Merken

Philosophie:

Ich trete den Kindern mit Liebe, Respekt und Achtung gegenüber und vermittle ihnen dies auch im Umgang untereinander. Das Chinderhuus ist für Kinder aus den verschiedensten Konfessionen und Kulturen offen. Das Wohl des Kindes hat bei uns immer erste Priorität. Meine wichtigste Aufgabe sehe ich darin, dass das Kind im Chinderhuus eine Atmosphäre der Anregung, der Geborgenheit und des Wohlbefindens zu schaffen. So erhält das Kind die nötige Sicherheit sich offen mit dem Erlebten, dem Lernen und Handeln, sowie den sozialen Anforderungen auseinander zu setzen. Das Kind erlebt seinen Alltag zusammen mit den andern Kindern. Dieses Miteinander bietet verschiedene Möglichkeiten den Umgang und das Zusammenleben mit andern Kindern und Erwachsenen zu erleben und einzuüben. Dabei möchten ich auf das individuelle Kind eingehen und ihm die Möglichkeiten geben, sich nach seinen Fähigkeiten, Interessen und Begabungen zu entwickeln.

Ich als Tagesmutter biete auch gezielte Aktivitäten mit viel Freiraum und Entfaltungsmöglichkeiten an. Das Themenbezogene Arbeiten wie zum Beispiel die Jahreszeiten oder wertloses Material, gibt den Kindern einen Rahmen und ein besseres Verständnis.

Das Erlebniss ist bei mir wichtiger als das Ergebniss